Eure eigene Seifenmarke muss kein Traum bleiben!


Unsere Seifen begeistern Euch & Ihr wollt nicht mehr ohne diese leben? 

  • Ihr wollt unsere Produkte in Eurem Laden verkaufen? Dann lest solltet Ihr diese Seite besuchen.
  • Ihr wollt Eure eigene Seifenmarke entwerfen & auf den Markt bringen? Dann seid Ihr hier richtig!

 

Wir stellen Euch unser Wissen, dass wir uns in den letzten Jahrzehnten hart erarbeitet haben, im vollen Umfang zur Verfügung & begleiten Euch von den 1. Schritten bis zur fertigen Seife.  Wir haben 1 funktionierendes & belastbares Netzwerk & können damit alle Planungs- & Produktionsstufen abdecken.

 

Berücksichtigt dabei aber immer einen ausreichenden zeitlichen Vorlauf, denn die Produktionskapazitäten in unserem kleinen Partnerunternehmen in Marseille sind aktuell sehr begehrt. Wer z.B. eine eigene Seifenmarke für Weihnachten auf den Markt bringen möchte, der sollte bereits Anfang des gleichen Jahres auf uns zukommen.

 

Einige Referenzkunden, die erfolgreich Ihre eigene Seifenmarke etabliert haben, sind hier auf der Seite präsent. Diese stehen für eventuelle Rückfragen auch gerne zur Verfügung.

 

  • Aqua di Hamburg, die passenden Seifen zu dem Duft der Hansestadt (11/2020)
  • Eimsbüttler Nachrichten, die Eimsbüttel-Seife im Rahmen von #Eimsbüttel retten! (11/2020)
  • Zwischenstopp Straße e.V., ein Wohltätigkeitsprojekt, 100% der Einnahmen für Obdachlose in Hamburg (11/2020)

 

Viele andere bevorzugen es hingegen nicht genannt zu werden. Auch dies respektieren wir natürlich & verankern dies auch entsprechend im Vertrag.

 

Auf die richtige Präsentation kommt es an: Scheitern können dabei auch die Größten. Siehe dazu ganz unten unser Anlauf mit der Elbphilharmonie Hamburg (11/2017). 

 


Handarbeit? Ja, das meiste bleibt Handarbeit, auch wenn die Maschinen die Prägung machen. Zur Produktion fahren wir meist persönlich in die Provence. Auf dem 1 Bild seht Ihr Simone & Stephan, die Macher & Gründer von Aqua di Hamburg, bei der Abholung der eigenen Seifen. 2020 haben sie je 1 Seife zu ihren 4 Düften in Auftrag gegeben. Besucht gerne mal die Seite! Beide stehen auch jederzeit gerne als Referenz zur Verfügung. Durch den Link gelangt Ihr auf eine externe Seite. In nur wenigen Monaten haben wir das Projekt zur höchsten Zufriedenheit aller Beteiligten erfolgreich zum Abschluss gebracht!


Ihr wollt Eure eigene Seifenmarke gründen & einzigARTig werden?

 

Dabei unterstützen wir Euch mit unseren langjährigen Erfahrungen gerne & nutzen dazu unser stetig wachsendes Netzwerk! Siehe auch hier wieder die nachfolgenden Punkte:

 

  • Bevor wir gemeinsam auf die Reise gehen brauchen wir einige Grundangaben von Euch: einen aktuellen Gewerbeschein auf Euren Namen, eine gültige USt.-Nummer sowie eine Webpräsenz oder ein Ladengeschäft.

 

  • Die Mindestabnahmemenge pro Duft & Farbe liegt bei 50kg. Diese Marge können wir aufgrund der Maschinen nicht unterschreiten. Eine Muster- oder Probenerstellung erfolgt nicht. Kurz: Keine Mengen unter 50kg! Es gibt ja bekanntlich keine Regel ohne Ausnahme: Ihr habt z.B. ein Monster-Motiv, könnt aber nicht 50kg davon abnehmen. Sollten wir persönlich Interesse an dem Motiv haben & dieses bei uns im Laden & Shop verkaufen können, dann lässt sich sogar über die 50kg reden.

 

  • Ihr habt einen mittelfristigen zeitlichen Horizont, denn ein solches Projekt geht nicht von heute auf morgen. Rechnet insgesamt mit einem zeitlichen Vorlauf zwischen einem Viertel oder halben Jahr. Vor Weihnachten deutlich länger, d.h. wer zum Weihnachtsgeschäft des Folgejahres auf den Markt kommen möchte, ist nicht schlecht beraten bereits Anfang des Jahres mit der Planung zu beginnen. 

 

  • Dann schließen wir einen Vorvertrag. Fallen in diesem Stadium z.B. bereits Designerstunden an, so setzen wir zu einem moderaten Satz in Rechnung. Selbstverständlich könnt Ihr dies auch selbst machen oder veranlassen, aber die Seifenfrau hat dort schon viel Wissen angehäuft, was den Prozess beschleunigt. Diese Summe ist auch dann zu zahlen, falls Ihr Euch letztlich gegen eine Kooperation entscheidet. Daraus entstandene Arbeiten werden nach Zahlung Euer Eigentum.

 

  • Zusätzlich fallen dann vor der Produktion noch Kosten für die Messingpresswerkzeuge an. Einige arbeiten mit etwas preisgünstigeren kunststoffbasierten Klischees, diese sind jedoch deutlich schlechter im Ergebnis sowie der Haltbarkeit. Kurz: Es lohnt sich nicht an dieser Stelle zu sparen. Es gibt viel gute Gründe dafür, warum seit Jahrhunderten Messing genutzt werden. ein Investition, die sich lohnt.

 

  • Vor Produktionsbeginn wird dann der 'richtige' Vertrag geschlossen. 50% der Summe ist zahlbar bei Auftragserteilung, d.h. bei Unterschrift, 50% vor Lieferung. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Die Anlieferung erfolgt auf Basis der tatsächlich angefallenen Speditionskosten. Ist nichts anderes vereinbart somit der Seifenkontor Erfüllungsort, dadurch müsst Ihr dann oft nur anteilige Lieferkosten zahlen.

 

  • Wir haben nun seit mehr als 10 Jahren Erfahrung im Bezug auf die Seifenproduktion & sind sehr gut vernetzt. Dieses nutzen wir  für die Umsetzung, benennen aber die konkreten Partner nicht, weil diese oft wenig Zeit & Lust haben sich mit Klein- & Neuprojekten zu beschäftigen. Der Kreis der Seifenproduzenten ist recht klein & überschaubar. Die Seifen werden nach unseren Vorgaben in einem Partnerunternehmen in der Provence erstellt (kleines Familienunternehmen). Gibt es dort zeitliche Engpässe oder andere Beschränkungen, weichen wir auf andere aus. Es werden ausschließlich erstklassige Zutaten verwandt. Spart Euch bitte die Mühe jeden Seifenfabrikanten in diesem Raum anzuschreiben, um vermeintlich einige EUR zu sparen. Aufgrund unseres jährlichen Auftragsvolumens werden wir immer bessere Preise erhalten als Ihr selbst. Wir hatten z.B. letztes Jahr eine zeitintensive Vorarbeit mit einer Hamburger Interessentin, die sich plötzlich, trotz Vertrag, nicht mehr gemeldet hat. Dann aber mit dem angeeigneten Wissen alle Seifenproduzenten in dem Raum angeschrieben hat. 2 davon haben sich bei mir gemeldet & nachgefragt, ob es sich um ein seriöses Hamburger Unternehmen handelt, auch haben sie unsere Vorarbeiten wiedererkannt. Das Netzwerk ist also belastbar.

 

  • Gerne können wir Euch auch Referenzkunden nennen, die Euch für ein Feedback zur Verfügung stehen.

 

  • Falls Ihr wirklich interessiert seid, dann bitte lasst Euch bitte nicht von den Formulierungen & Anforderungen abschrecken. Wir sind deutlich netter als es sich liest, aber wir können unsere Zeit nicht mit reinem Schön-Schnack verbringen. Gesetzt & grundsätzlich nicht diskutierbar ist die Mindestmenge pro Farbe & Duft. Ihr wollt einen Duft in 2 verschiedenen Farben auf den Markt bringen? Dann sind dies mindestens 100 kg. Mehr ist immer machbar, aber nicht weniger. Kurz: aus 50 kg können wir leider nicht 5 verschiedene Sorten zaubern. Das rechnet sich wirtschaftlich nicht & ist vor allem technisch nicht möglich.

 

Bitte macht vor einem persönlichen Besuch bei uns einen festen Termin aus!

 

Dann planen wir ausreichend Zeit ein. Zwischen Tür & Angel ist nicht unser Ding & führt selten zu guten Resultaten!


Die Eimsbüttler Nachrichten haben uns durch einen Beitrag in der 1. Welle der Pandemie unterstützt. Unermüdlich haben sie sich für die kleinen Läden im Hamburger Bezirk Eimsbüttel engagiert & dazu z.B. das Projekt '#Eimsbüttel retten!' ins Leben gerufen. 11/2020 haben wir die EMU-Seife als Gemeinschaftsprojekt auf den Markt gebracht. 100% der Einnahmen  fließen in das vorgenannte Projekt.

 

Charity-Seifen sind ein gutes Mittel, um Geld für wohltätige Projekte zu sammeln. Die Spender erhalten einen echten Gegenwert & das Geld kommt durch Euch immer an der richtigen Stelle an. Interesse an einer eigenen Seife für Euer Projekt? Kommt gerne auf uns zu!

 

Hinweis: Es ist reiner Zufall, dass beide Seifen weiß sind (Duft: Harvestehuder Klosterseife, weiße Teichrose). Beide Kooperationspartner wollten unsere Nennung auf der Rückseite. Nur deshalb ist dort unser Logo eingeprägt. Selbstverständlich auch ohne unsere Nennung möglich, d.h. beide Seiten der Seife können individuell nach Euren Wünschen bedruckt werden. 

Das Original-Logo der Organisation wurde von der Seifenfrau in einen Stempel umgewandelt. Ganz links seht Ihr die das fertige Ergebnis.

 

Ein ebenfalls gelungenes Beispiel ist die Wohltätigkeitsseife von Zwischenstopp Straße e.V. Sylvia & ihr Team opfern sich seit vielen Jahren für die zahlreichen Obdachlosen in Hamburg auf. Ihr Ziel ist es vor allem die Betroffenen von der Straße wegzubringen & ihnen Arbeit & Wohnung zu vermitteln. Parallel versuchen sie die Situation der Menschen, die auf den Hamburger Straßen leben, durch Verteilungen zu lindern & vor allem den Kontakt zu ihnen zu halten.

 

Seit vielen Jahren unterstützen wir diese gute Sache, denn Hamburger Kaufleute haben sich schon immer sozial engagiert. Diese Tradition führen wir mit unseren bescheidenen Mittel fort & spenden z.B. angestoßene Seifen an die Organisation, denn Waschen ist Würde.

 

Sylvia hatte die Idee für Weihnachten 2020 Seifen bei uns zu kaufen & diese als kleines Dankeschön an die Spender zu versenden. Daraus wurde dann de gemeinsame Idee, dies mit einer eigenen Zwischenstopp Straße-Seife zu verbinden. So wurde die Seife selbst zum Spender!

 

Dies funktioniert so: Zwischenstopp Straße & wir verkaufen die Seife für 5,00 EUR/Stück. Das Geld fließt zu 100% in den Topf der Organisation. Die Käufer können z.B. die Seife für sich kaufen & mitnehmen oder sie bezahlen die Seife & 'schieben' diese. Diese Tradition haben wir uns von den Wiener Kaffeehäusern abgeschaut. Beispiel: Ihr kauft 3 Zwischenstopp-Seifen, 2 nehmt Ihr mit & die 3. schiebt Ihr. Das bedeutet, diese Seife wird bei uns zwischengelagert & wird dann direkt in der nächsten Verteilung den Obdachlosen weitergegeben.

 

Hilfe, die auch wirklich ankommt!


'Hoflieferant' der Elbphilharmonie - es war einmal ...


Scheitern können auch die Größten! Vor vielen Jahren haben wir Seifen-Elphis für das markante Hamburger Kultur-Unternehmen hergestellt (11/2017). In 4 verschiedenen Farben & Düften sowie in der angenäherten Form.

 

Die Kollektion wurde dann exklusiv in deren Shop präsentiert, auf einer Verkaufsinsel mit anderen Hamburger Produzenten. Ein Herzensprojekt! Letztlich gab es leider keine Fortsetzung der Zusammenarbeit, weil die Seifen-Elphis in der Masse der Lizenzprodukte untergegangen sind (Vermutung unsererseits). Verpackt in eine durchsichtige Kunststofftüte (selbstverständlich auf pflanzlicher Basis) konnte man den Duft nicht  reichen. Für unsere Produkte, neben der Farbe & Form, der Duft immer ein zentrales Element - das Befühlen & Beriechen.

 

Was kann man daraus lernen? Das 'beste Produkt' kann dann nicht überzeugen, wenn es nicht ausreichend zur Geltung kommt. Wir setzen dies in Anführungszeichen, weil wir unser Produkt selbst nicht als das beste einstufen, es gibt ohne Zweifel viel bessere. 

 

Tipp: Solltet Ihr Euch selbst berufen fühlen ein Produkt mit Nennung, Abbildung & Annäherung an die Elbphilharmonie herstellen zu wollen, beachtet bitte, dass es hier einen strikten Markenschutz gibt. Die Architekten, die Freie & Hansestadt Hamburg sowie die Elbphilharmonie selbst haben sich die Marke Elbphilharmonie rechtlich umfänglich schützen lassen. Selbstverständlich wird der Markt regelmäßig auf nicht angemeldete Produkte gescannt & dann rechtlich an- & abgemahnt. Geschützt ist z.B. auch der Kosename Elphi & viele weitere vorstellbare Varianten. Dies kann sehr teuer werden. Die Kosten für die Lizenzprodukte sind nicht ohne. Die uns damals betreuenden Personen waren alle sehr freundlich & kooperativ. Eine auf jeden Fall wertvolle Erfahrung auf unserem Weg zum Produzenten für andere Unternehmen.

 

Vielen Dank dafür an alle Beteiligten & vielleicht ja irgendwann mal wieder ein neuer Anlauf, wir freuen uns darauf!