Hamburger Orangenblüte

Nicht nur der Sonnenkönig Louis XIV. liebte Orangen 


 

Orangenbäume stammen ursprünglich aus China & sind das Ergebnis der Kreuzung von Mandarine & Pampelmuse. Rein botanisch gesehen gehören sie zu den Seifenbäumen, was wir sehr charmant finden.

 

Der Sonnenkönig (Louis XIV./Ludwig, der 14.) liebte Orangen. In einem windgeschützten Teile des Schlosses von Versailles ließ er deshalb von seinem Gartenmeister André Le Nôtre die großzügige Orangerie du Roy 1666 anlegen. Da Louis XIV. 1688 auch das Reinheitsgebot für französische Seifen erlassen hat, liegt die Bezeichnung Seifenkönig nicht fern. Im Frühsommer verströmte dieser Teil des Gartens einen ganz besonderen Duft. Kein Wunder also, dass sich die Zimmer der Königin ( 'Grand Appartement de la Reine') sich ganz genau in diesem Bereich befinden. Von dort aus hat man auch den besten Blick auf die Orangerie.

 

Noch heute kann man in den Gärten von Versailles den frisch gepressten O-Saft aus den königlichen Orangerien an den mobilen Verkaufsständen genießen.

 

 

Warum Hamburger Orangenblüte?

 

Auf den Mittelmeerterrassen im Hamburger Park 'Planten un Blomen' stehen vor dem Gewächshaus einige Orangenbäume. 1963 wurde der alte botanische Garten im Rahmen der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) neugestaltet. Durch die besondere Lage versuchte man Pflanzen aus dem Mittelmeerraum dort heimisch zu machen. Gingster, Pinien, Zypressen & einige Orangenbäume fanden durch die windgeschützte Südlage nahezu ideale Wachstumsbedingungen. Der gewählte schwarze Schieferstein funktioniert wie ein natürlicher Wärmespeicher, der über den Tag die Sonnenwärme speichert & sie nachts sowie an kühleren Tagen wieder abgibt. Die Pflanzen haben dadurch schon manchen Winter gut überstanden.

 

Die Hamburger Bürger protestierten anfangs lautstark gegen den 'hässlichen Glasbunker'. Heute steht dieser Teil des Parks unter Denkmalschutz & hat sich zu einem der beliebtesten Orte in Planten un Blomen entwickelt. 

 

Ich persönlich liebe es, wenn die Bäume im Frühling weiß blühen & durch ihren intensiven Duft bezaubern. Orangenblüten wirken ausgleichend & beruhigend. In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts war deshalb ein Aufguss mit Orangenblüten ein Geheimtipp in studentischen Kreisen. Diesen nahm man gerne in Examensperioden zu sich, um entspannt für die nächste Prüfung zu lernen oder zu gehen. 

 

Die Seife ist unser bescheidener Versuch den Duftzauber der Orangenblüte sowie dessen entspannende Wirkung einzufangen. Urteilt selbst!

 

Viele, die an der fertigen Seife erstmalig riechen sind erstaunt, denn Orangenblüte hat einen recht herben Duft & riecht auch vollkommen anders als die Frucht der Orange. Nicht süßlich, sondern herb, erfrischend & entspannend zugleich.

 

Kunden, die diesen Duft lieben, greifen zusätzlich auch gerne zu unserer GewürznelkeZitronengrasseife oder Vetiver, ein herb erfrischendes asiatisches Süßgras.



Hamburger Orangenblüte (100g)

 

Herb, erfrischend, entspannend - anders!

Herb & erfrischend zugleich

5,00 €

5,00 € / 100 g
  • 0,1 kg
  • Opfer seines Erfolgs - wird zeitnah nachproduziert

Hamburger Orangenblüte (100g) an der Hamburger Schnur

Eine 100g-Seife an einer echten Hamburger Schnur.

Herb & erfrischend

5,50 €

5,50 € / 100 g
  • 0,1 kg
  • Opfer seines Erfolgs - wird zeitnah nachproduziert

Hamburger Orangenblüte (3x100g) - im 3er-Sparpack

Unser preisgünstiges Marktangebot: 3 Seifen (je 100g) kaufen & sparen!

Herb & erfrischend zugleich
15,00 € 1

13,00 €

4,33 € / 100 g
  • 0,3 kg
  • Opfer seines Erfolgs - wird zeitnah nachproduziert

 Die hanseatische Pflege mit der provenzalischen Seele

 

Frisch für Euch im Sommer 2020 in der Provence (Marseille) von uns hergestellt. Optimiert haben wir auf Euren Wunsch auch die Seifenbasis. ALLE (!) Sorten enthalten inzwischen das Maximum an Bio-Sheabutter für die optimale Rückfettung der Haut. Maximum bezogen auf die Fähigkeit der menschlichen Haut kurzfristig Bio-Sheabutter aufzunehmen, ohne dass die Haut sich klebrig anfüllt. Die Bio-Sheabutter schafft es bei den meisten Menschen nach & nach ein Depot aufzubauen, wodurch die Notwendigkeit des Nachcremens abnimmt oder sogar ganz entfällt. Aus diesem Grund wird diese Seifenart von vielen Kunden auch als 'Body-Lotion-Seife'  bezeichnet. 

 

Die Basis all unserer Seifen ist palmölfrei & besteht aus verseiftem Oliven- & Kokosöl, abgerundet mit vielviel Bio-Sheabutter, hochwertigen Duftstoffen aus der Provence (Grasse) sowie etwas Lebensmittelfarbe. Die Seifen sind rein pflanzlich & vollständig biologisch abbaubar (nach den gültigen OECD-Standards) sowie dem französischen Reinheitsgebot von 1688 verpflichtet & behutsam an unsere heutigen Bedürfnisse angepasst. Unsere Innovation hat ein festes traditionelles Fundament, denn wir nutzen gerne die Jahrhunderte lange Erfahrung der Marseiller Seifensieder. 

 

Wir liefern unsere Seifen 'nackt' & unverpackt, denn der beste Müll ist derjenige, der erst gar nicht entsteht. Der Hochglanz-Pappkarton sieht sicherlich schick aus, kostet aber oft mindest so viel wie die Seifenbasis selbst & landet dann meist im Müll. Da muss nicht sein. Dadurch kann es aber sein, dass einige unserer Seifen leichte Lagerspuren haben. Die Betonung liegt auf leicht, denn Seifen mit einem größeren Schaden werden gleich aussortiert & entweder zu Waschmittel verarbeitet oder kommen bei uns im Laden in die 'Beste Reste-/B-Waren' Kiste. 

 

Einige unserer Seifen können einen leichten weißlichen Schimmer haben. Die Seifen sind nicht schlecht geworden oder gar verschimmelt, es ist das vielviel an Bio-Sheabutter, das austritt. Dieser scheinbare optische Mangel ist also eher ein Qualitätsmerkmal & verschwindet ohnehin nach der ersten Nutzung.

 

 

Hier sind sich ausnahmsweise alle Experten einig: Beseitigt effektiv Bakterien, Keime & Viren (bei einer Einwirkzeit von mindestens 20 bis 30 Sekunden) & pflegt die Hände gleichzeitig zurück. 


Navettes mit Orangenblüten: 1 Genießertipp des Seifenmanns

 

Die Hafenstädte Hamburg & Marseille sind seit 1958 durch eine Städtepartnerschaft verbunden. Marseille versteht sich selbst als Hauptstadt des Mittelmeerraumes & ist die älteste französische (Hafen-) Stadt überhaupt. Wer durch die Marseiller Altstadt streift & an der Abtei Saint-Victoire vorbeikommt, der sieht dort vor einer kleinen Bäckerei oft lange Schlangen (Four des Navettes). Der Verkaufsschlager sind Navettes, ein kleines Gebäck in Schiffchenform. Seit 1781  werden sie dort nach einem geheimen Familienrezept hergestellt. Eine Zutat riecht man aber bereits vor der Verkostung: Orangenblüten.

 

Dies gibt dem Gebäck einen ganz besonderen Twist. Orangenblütenwasser findet man ebenso in vielen orientalischen Rezepten wieder.

 

Es gibt auch eine doppelt gebackene Version. Diese ist dann deutlich härter & wurde früher gerne von den Seefahrern auf die Reise mitgenommen, wie ein lang haltbarer Zwieback.

 

Persönlich bevorzuge ich die lang gezogene Form, die wie ein ein kleines Baguette aussieht & härter gebacken wird als die kleinen. Die kommt auch aus dem Four des Navettes von Nicolas Imbert. Ein weiterer Verkaufsraum befindet sich z.B. direkt in den neu gestalteten Docks, die den historischen Gebäuden der Hamburger Speicherstadt nicht unähnlich sind.



Unsere Seifenbasis ist palmölfrei! Dem französichen Reinheitsgebot für Seifen von 1688 folgend, besteht sie aus hochwertigem verseiftem Oliven- & Kokosöl. Abgerundet durch ‘viel viel’ Bio-Sheabutter (butyrospermum parkii (shea) butter, aus ökologischem Anbau), sorgfältig ausgesuchte Duftstoffe aus der Parfümstadt Grasse (Frankreich) sowie etwas Lebensmittelfarbe. Die Grundbasis der Seifen ist immer gleich, es variieren lediglich Duft & Farbe. Durch den hohen Gehalt an Bio-Sheabutter werden Gesicht, Hände & Haut zuverlässig gepflegt ohne einen klebrigen Fettfilm zu hinterlassen. Der Bio-Sheabutter gelingt es wie ein Depot in der Haut aufzubauen. Dadurch reduziert sich die Notwendigkeit des Nachcremens. Einige Kundinnen haben die Seife deshalb «Body-Lotion-Seife« getauft!

 

 

Ohne Palmöl, ohne Tierversuche, ohne tierische Bestandteile (vegan), ohne Mikroplastik, ohne sonstige Mineralölbestandteile, unverpackt, vollständig biologisch abbaubar nach den gültigen OECD-Standards & wertvoll bis zum letzten Krümel

 

 

Inhaltsstoffe (INCI) gemäß Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel.

 

INGREDIENTS (INCI): sodium olivate, sodium cocoate, aqua (water), parfum (fragrance), glycerin, butyrospermum parkii (shea) butter* sodium chloride, tetrasodium glutamate diacetate, geraniol, linalool, CI 12085, CI 11680.

*organic product

 

Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) nach EU-Kosmetikverordnung : nicht erforderlich

Verwendungsdauer nach Erstingebrauchnahme (PAO): 12M (geöffnetes Tiegelsymbol)

 

Verwendungszweck: Für die Körperhygiene. Mit Wasser aufschäumen, sanft auf der Haut verteilen, gut abspülen mit Wasser. 

 

Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch: 

Ausschließlich für die äußere Anwendung. Für Gesicht, Körper & Hände. Vermeiden Sie den Kontakt mit Schleimhäuten. Bei Kontakt mit den Augen, mit klarem Wasser ausspülen. 

 

Nicht verschlucken!